Projekte

Startseite / Eingangsstufe / Projekte

Päckchen für Kiew

Spontane Hilfsaktion der Klasse 5e für Opfer des Ukraine-Kriegs

Die Schüler:innen der Klasse 5e traten im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg mit einem besonderen Anliegen an ihre beiden Klassenlehrkräfte Frau Humm und Herr Dr. Mühling heran: Die Schüler:innen wünschten sich, nach dem Vorbild der großen HvF eine Solidaritätsaktion mit der Ukraine ins Leben zu rufen.
Schnell einigten sie sich in der Verfügungsstunde darauf, Hilfspakete für Kiew zu verschicken. Die ganze Klasse durchforstete die Vorratsschränke ihrer Eltern und brachte, was sie erübrigen konnten, mit ins Klassenzimmer, wo sich zwei Wochen lang Berge von Windeln, Babynahrung und Konserven türmten. In einer ebenso engagierten wie disziplinierten Packaktion wurden die Hilfsgüter geordnet, verstaut und beschriftet. Dabei konnten die Kinder sogleich ihre bei Frau Humm erworbenen Englischkenntnisse unter Beweis stellen, während eine Mitschülerin eine Übersetzung ins Russische vornahm. So lernten die Schüler ganz nebenbei die Buchstaben des kyrillischen Alphabets.
Auch die Elternschaft nahm das Engagement ihrer Kinder begeistert auf. Herr Hörrmann und Herr Martens organisierten einen Shuttleservice für die über 15 Pakete für das Kriegsgebiet. Der Elternkonvoi fuhr am 29.03.2022 direkt vom Pausenhof zur Sammelstelle an der Hildesheimer Straße. Wir alle bitten für ein baldiges Ende des Krieges und Frieden in Europa!

Bildergalerie

AnsprechpartnerIn

Dr. Christian Mühling (MÜHL)
Unterrichtet Geschichte und Französisch
muehling@hvf-bs.net
Zurück zur Listenansicht

Andere Projekte

Lara Bodenstein gewinnt Hoodie-Wettbewerb der Lateiner
20.06.24
Nach dem Erfolg des T-Shirts im letzten Jahr, sollte in diesem Jahr ein eigener Hoodie für die Lateiner von Lateinern erstellt werden.
"Bike to school - wie cool!" - Wir sind dabei!
21.05.24
Die HvF wurde als eine von 20 niedersächsischen Schulen ausgewählt, am Projekt "Bike to school - wie cool!" mitzuwirken.
Polarlichter über der HvF
13.05.24
In der Nacht vom 10. zum 11. Mai waren vom westlichen Ringgebiet aus Polarlichter zu sehen, die von der Astro-AG der HvF fotografiert werden konnten.