Projekte

Startseite / Fächer / Gesellschaft / Projekte

Erdkundekurse besuchen "Geoshow - unterirdisch"

Am 15. März besuchten die Erdkundekurse des elften Jahrgangs der HvF, begleitetet durch die Lehrkräfte der Fachgruppe Erdkunde, eine „Geo-Show“ in der Milleniumhalle in Braunschweig

Die Veranstaltung, durch die der Fernsehmoderator Johannes Büchs humorvoll führte, brachte den Schülern eindrucksvoll und gut verständlich geowissenschaftliche Forschungsmethoden nahe.
So referierte Biologin Anja Henkel über die Rekonstruktion der Umweltbedingungen in Guatemala bis in eine Zeit vor 400.000 Jahren anhand von bis zu 130m tiefen Seebodenbohrungen.
Anschließend berichtete eine Geochemikerin über ihre Arbeit auf der Chikyu, dem größten Forschungsschiff der Welt, vor der Küste Japans. Durch Bohrungen bis in eine Tiefe von 4,7 Kilometern und die anschließende Auswertung des Porenwassers der unterschiedlichen Bereiche des Bohrkerns sollen hier Aussagen über die Temperaturgrenze terrestrischen Lebens getroffen werden.
Nun klärte Impactforscher Michael Poelchau über die Auswirkungen des Asteorideneinschlags im Golf von Mexiko vor 65 Mio. Jahren auf. Seinen Ausführungen zufolge wurden durch die enorme Hitzeentstehung und die anschließende Abkühlung der Atmosphäre infolge der staubbedingten Verdunklung 75% der Tier- und Pflanzenarten der Erde ausgelöscht.
Ergänzt wurden diese Inormationen durch eine Live-Schaltung in das vier Grad Celsius kalte Bohrkernlager in Bremen, einem Archiv für Bohrkerne. Hier zeigte Mitarbeiter Alex Wülbers einen besonderen von mehreren hunderttausend Bohrkernen, anhand welchem man den von Michael Poelchau beschriebenen Asteroidenaufprall, der auch das Ende der Dinosaurier markierte, nachvollziehen konnte.
Nachdem auch der Geomikrobiologie Jens Kallmeyer seine Forschungsergebnisse präsentierte, endete die „Geoshow – unterirdisch“ mit einem erneuten Videotelefonat. Jetzt wurde Kontakt zur Crew des Forschungsschiffs JOIDES, welches sich gerade im Südchinesischen Meer aufhält, aufgenommen. Die Besonderheit dieses Schiffes liegt darin, dass sich Lehrkräfte aus dem regulären Schuldienst heraus auf einen mehrwöchigen Aufenthalt an Bord und somit eine Mitarbeit im Forscherteam bewerben können. Schulklassen erhalten dabei aus ihrem Klassenraum per Live-Schaltung einen Einblick in den Forschungsalltag.
Nach zwei Stunden endete die lehrreiche Präsentation.
Zahlreiche Wissensspiele, bei denen die Teilnehmer Haifischzähne, hochwertige Bohrmaschinen :-) und letztlich einen Ausflug in das Bohrkernlager in Bremen gewinnen konnten, lockerten die Stimmung ebenso auf wie der riesige Marmorkuchen in Form eines Bohrkerns, den sich die Schüler der HvF und der anderen teilnehmenden Schulen sichtlich schmecken ließen

AnsprechpartnerIn

Raik Uhde (UHDE)
Leiter der Fachkonferenz Erdkunde
Unterrichtet Biologie und Erdkunde
uhde@hvf-bs.net
Zurück zur Listenansicht

Andere Projekte

Jazz2school zu Gast an der HvF
20.06.22
Gemeinsam mit den Musikern Alexander Hartmann und Peter Schwebs unternahmen die Schüler*innen dreier 8. und 9. Klassen der HvF einen Ausflug in die Welt des Jazz.
57 Althandys für Hummeln und Bienen gesammelt
14.06.22
Die ausgemusterten Mobiltelefone wurden an unserer Schule in Zusammenarbeit mit der Oswald-Berkhan-Schule zugunsten des NABU-Insektenschutzfonds gesammelt.
Kunst aus dem Ofen
23.05.22
Am Tag der offenen Tür konnten unsere neuen Fünftklässler auch den Raku-Ofen ausprobieren und damit eigene Kunstwerke herstellen.