HvF…bruncht - zum ersten Mal!

Zum Abschluss unserer Projektwoche zum Thema "Die HvF schafft Lern- und Lebensräume" laden wir recht herzlich zum 1. HvF-Schul-Brunch ein, und zwar am Samstag, den 1. September von 10 - 13 Uhr. Näheres dazu findet man unter anderem hier.

Eingangsstufe

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 werden in einem eigenen Gebäude der Außenstelle Lehndorf unterrichtet.

Zertifikate/Kooperationen

Die HvF ist aktiv. Hier sind Zertifikate und Logos von Kooperationspartnern.

Herzlich willkommen

Schule ist Unterricht. Ja, vor allem. Schule ist aber mehr als Unterricht. Erst recht an der HvF! Das Schulleben der HvF ist geprägt von einer großen Identifikation mit der Schule und einer sehr lebendigen Eltern- und Schülermitarbeit. Dazu tragen sicher die vielfältigen Angebote in Kunst, Theater und Musik, Naturwissenschaften, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften und Sport sowie die zahlreichen außerunterrichtlichen Aktionen und Begegnungen bei.
Wie vielfältig die HvF ist, sieht man z. B. auf diesen Seiten.

Aktuelles

'Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten'

Fahrradausbildung im Schulsport der 6. Klassen

Mit dem Fahrrad zur Schule - für viele SchülerInnen selbstverständlich.
Mit dem Fahrrad über Seile, durch Hütchen oder in großen und kleinen Kreisen über den Schulhof fahren - normalerweise streng verboten.
Wir überfahren jedoch ganz bewusst die imaginären Reißzwecken, die das Befahren des Schulhofes normalerweise untersagen und setzen uns ganz bewusst mit dem Thema 'Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten' in einer mehrwöchigen Fahrradausbildung im Schulsport auseinander.
Im Zuge der schulinternen Umsetzung und Neugestaltung des Kerncurriculums 'Sport' für die Sekundarstufe I hat sich die Fachgruppe dazu entschlossen, das Bewegungsfeld 'auf Rädern und Rollen' im Doppeljahrgang 5 und 6 im Sinne einer mehrwöchigen Fahrradsequenz zu thematisieren.
Hierbei umfasst das Bewegungsfeld raumgreifende sowie geschwindigkeits- und gleichgewichtsabhängige Bewegungsformen, mit denen spezifische Körper- und Bewegungserfahrungen verbunden sind. Diese sollen von den Schülerinnen und Schülern im Jahrgang 6 auf Rädern und Rollen auf dem Fahrrad, in den darauffolgenden Doppeljahrgängen auf Schnee und Eis (z. B. während der Harzsportwoche) und anschließend auch auf dem Wasser gemacht werden.
Da das Fahrradfahren besondere Schutzmaßnahmen (Schutzkleidung, Verkehrsregeln usw.) erfordert, wird von den Schülern zu Beginn erlernt, neben einem korrekt sitzenden Helm ebenfalls die Verkehrssicherheit des eigenen Fahrrades zu überprüfen.
Anschließend wird das Fahrrad geschoben, gerollt, ein- und beidhändig gefahren, es werden Hindernisse umkurvt und/oder übersprungen, Bälle in Ziele oder zum Partner geworfen, Radball (eine Form des Radfußballs) gespielt, oder in einem Parcours die eigenen radfahrspezifischen Fertigkeiten im Steuern, Bremsen und Balancieren verbessert.

Schnell merkte man, dass die anfänglichen Zweifel, die Fahrradprüfung in der Grundschule sei doch erst vor kurzer Zeit absolviert worden und damit abgeschlossen, unbegründet waren, und eine mehrwöchige Fahrradsequenz neue, spannende und fordernde Inhalte bieten kann.
Somit fahren wir weiter, in Kurven, durch Hütchen, um und unter Hindernissen hindurch - natürlich nur bis es klingelt. Ab dann stehen alle Fahrräder wieder in den Fahrradständern, denn dann liegen die imaginären Reißzwecken wieder auf dem Schulhof.

Bildergalerie

Ansprechpartner

Tim Schmidt
An der HvF seit 2016
Unterrichtet Englisch, Sport
schmidt@hvf-bs.net
Zurück zur Übersicht

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie hier