Tag der offenen Tür in Lehndorf

Liebe Eltern,

wir laden Sie und Ihre Kinder ganz herzlich dazu ein, am Mittwoch, den 3. April 2019, um 17.00 Uhr zu unserem Tag der offenen Tür in die "kleine HvF" in Alt-Lehndorf, am Brunnen 6c zu kommen. Ein detailliertes Programm folgt.

Eingangsstufe

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 werden in einem eigenen Gebäude der Außenstelle Lehndorf unterrichtet.

Herzlich willkommen

Schule ist Unterricht. Ja, vor allem. Schule ist aber mehr als Unterricht. Erst recht an der HvF! Das Schulleben der HvF ist geprägt von einer großen Identifikation mit der Schule und einer sehr lebendigen Eltern- und Schülermitarbeit. Dazu tragen sicher die vielfältigen Angebote in Kunst, Theater und Musik, Naturwissenschaften, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften und Sport sowie die zahlreichen außerunterrichtlichen Aktionen und Begegnungen bei.
Wie vielfältig die HvF ist, sieht man z. B. auf diesen Seiten.

Aktuelles

Hvf lädt ein - zum Tag der offenen Tür in der "kleinen HvF" in Lehndorf

Zu unserem Tag der offenen Tür am Mittwoch, den 3. April um 17.00 Uhr in der kleinen HvF in Lehndorf laden wir Sie und Ihre Kinder recht herzlich ein!

Fanforschung 2019: Schüler*innen der HvF forschen zum Verhalten von Fußballfans

Am Samstag, den 23.02.2019, schlüpften 16 Schüler*innen der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule während des Spiels der Braunschweiger Eintracht gegen die SpVgg Unterhaching in die Rolle von Fanforschern.

Das jährlich stattfindende Projekt war in diesem Jahr in das Seminarfach „Sport als Spiegel gesell-schaftlicher Prozesse“ eingebettet und zielte auf die Vermittlung der Grundzüge der empirischen Sozialforschung.

Die sportaffinen Teilnehmer*innen trafen sich um 11:20 Uhr, um einzelne Beobachtungsschwerpunkte zu koordinieren. Dabei beschäftigten sich die Lernenden mit den Themen „Besucherklientel an unterschiedlichen Orten vor dem Spiel“, „Besucherklientel in unterschiedlichen Bereichen des Stadions“, „Fangesänge der Fußballfans“, „Bekleidung der Fußballfans“, „Fanreaktionen auf das Spielgeschehen“, „Verhalten von Polizei und Ordnern“ sowie „Ultras“.

Bevor die eigentlichen Forschungsaufträge starteten, erhielten die Schüler*innen in den Räumen der Geschäftsstelle der Eintracht noch Arbeitskarten, die einen nahezu uneingeschränkten Zugang in alle Zuschauerbereiche des Stadions ermöglichten. Der Fanbeauftrage der Eintracht, Nils Burgdorf, gab in diesem Rahmen noch kurze Instruktionen zum Verhalten im Stadion und einige nützliche Beobachtungshinweise. Burgdorf war bereits in der Vorwoche zu Gast in der HvF und berichtete dabei von seinem Arbeitsalltag.

Um 12:15 Uhr gingen die Forscher*innen dann ihrer Arbeit nach. Im Vorfeld des Spiels untersuchten sie zunächst das Geschehen vor dem Stadion, indem sie sich zwischen dem Haupteingang des Stadions und dem Seiteneingang auf Höhe der Rheingoldstraße bewegten. Dabei bekamen sie erste Eindrücke unterschiedlicher Fanklientel, aber auch das Verhalten von Polizei und Ordnern konnte beobachtet werden. Nachdem die Tore des Stadions um 12:30 Uhr geöffnet wurden, verteilten sich die Kleingruppen im Stadion und bearbeiteten ihre Forschungsschwerpunkte. Das Forschungsvorhaben endete mit dem Abpfiff des Spiels, welches die Eintracht 1-0 gewinnen konnte.

Die Ergebnisse des Fanforschungsprojektes wurden in der folgenden Woche in einem zehnseitigen Forschungsbericht zusammengeführt. Die Broschüre kann man sich hier herunterladen.

Bildergalerie

AnsprechpartnerIn

Jens Flink
An der HvF seit 2016
Unterrichtet Erdkunde, Deutsch und Sport
flink@hvf-bs
Zurück zur Übersicht

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie hier