Eingangsstufe

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 werden in einem eigenen Gebäude der Außenstelle Lehndorf unterrichtet.

Herzlich willkommen

Schule ist Unterricht. Ja, vor allem. Schule ist aber mehr als Unterricht. Erst recht an der HvF! Das Schulleben der HvF ist geprägt von einer großen Identifikation mit der Schule und einer sehr lebendigen Eltern- und Schülermitarbeit. Dazu tragen sicher die vielfältigen Angebote in Kunst, Theater und Musik, Naturwissenschaften, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften und Sport sowie die zahlreichen außerunterrichtlichen Aktionen und Begegnungen bei.
Wie vielfältig die HvF ist, sieht man z. B. auf diesen Seiten.

Aktuelles

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen!

Am Mittwoch, den 11. Dezember findet in den ersten beiden Stunden der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Aula in Lehndorf statt.

Das Literaturcafè lädt ein!

Literaturcafè zum Thema "Freiheit" am Freitag, den 13. Dezember um 20.00 Uhr in der Cafeteria im Anbau der HvF am Sackring.

Die Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs besuchen das Weihnachtsmärchen im Staatstheater Braunschweig!

Am Mittwoch, den 18. Dezember besuchen die Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs das Weihnachtsmärchen "Die feuerrote Blume (Die Schöne und das Biest)" im Braunschweiger Staatstheater.

Als kleinen Vorgeschmack kann man sich hier ein paar Ausschnitte aus dem Weihnachtsmärchen ansehen.

 

 

Tanztheater im Rahmen des Erasmus-Projekts!

Ein besonderer Moment der Tanztheater-Aufführung im Rahmen des Erasmus-Projekts im Braunschweiger LOT-Theater am Donnerstag, den 24. Oktober 2019

Mehr zum ersten von insgesamt vier internationalen Treffen von Schüler*innen sowie Lehrkräften aus Italien, Lettland, Spanien und Deutschland vom 20.10. – 26.10.2019 an der HvF findet man hier.

Gruselparty in der Kleinen HvF

Am Freitag, den 08. November 2019 fand bereits zum vierten Mal die Gruselparty für die Jahrgänge 5 bis 8 in der Außenstelle der HvF in Lehndorf statt.

Nachdem bereits ab 15:30 Uhr eine Gruppe des Schülerrates sowie Schüler*innen des 12. Jahrgangs die Räumlichkeiten in der Außenstelle auf die bevorstehende Schülerflut vorbereitet hatte, trafen gegen 17:00 Uhr schließlich die ersten gruseligen Gestalten in Form von Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis 8 in Lehndorf ein und warteten gespannt vor der Tür auf den Beginn. Eine knappe Viertelstunde später waren drinnen auch die letzten Handgriffe erledigt und um die jungen Gäste nicht weiter in der Kälte warten zu lassen, wurden diese nun bei laufender Musik in die Aula hineingebeten.
Nach einer Eröffnungsansprache startete bereits das abwechslungsreiche und vielfältige Abendprogramm. So gab es eine Fotostation, an der sich die Schüler*innen den ganzen Abend lang von Chiara Amini aus dem 12. Jahrgang ablichten lassen konnten, sowie mehrere Spielstationen im 1. Stock, die von Schüler*innen des Schülerrates betreut wurden. Außerdem bestand die Möglichkeit, bei zwei Schülern des Abiturjahrgangs eine Blutbrüderschaft mit einem Freund oder einer Freundin seiner Wahl zu schließen.
Währenddessen lief in der Aula die ganze Zeit über Musik, die nur unterbrochen wurde, um in regelmäßigen Abständen die „Mitternachtspost“ vorzulesen, in der man einer Person seiner Wahl nette Grüße oder ähnliches zukommen lassen konnte. Neben aktuellen Liedern wurden natürlich auch einige Partyklassiker gespielt und so tanzten sowohl die Gäste als auch die Helfer und die Lehrkräfte ausgelassen zu „Macarena“, „Moskau“ und dem „Fliegerlied“.
Die Verpflegung übernahm auch in diesem Jahr wieder der Abiturjahrgang, sodass man sich in der Aula außerdem mit Kuchen oder Getränken stärken konnte.
Um 20:00 Uhr endete die Party leider auch schon wieder und nachdem sich jeder noch eine kostenlose Brezel mitnehmen konnte, machten sich die knapp 200 Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgänge zufrieden auf den Heimweg.
Abschließend möchten wir uns noch bei einigen Personen bedanken.
Zunächst einmal bei Marie Mischnick (11d), die als Mitglied des SR-Vorstandes die Gruselparty in diesem Jahr fantastisch organisiert hat und auch für die Durchführung zuständig war.
Bedanken möchten wir uns außerdem bei allen Helfer*innen aus dem Schülerrat, die sowohl beim Auf- als auch beim Abbau und bei der Durchführung tatkräftig unterstützt haben.
Ein großer Dank gilt schließlich auch den Lehrkräften, die sich freundlicherweise für den Abend als Aufsichtspersonen zur Verfügung gestellt hatten.
Vielen Dank!
Wir freuen uns schon auf die Gruselparty 2020!

Bericht: Maya Diederichs

Bildergalerie

AnsprechpartnerIn

Judith Möller
Koordinatorin, kommissarische Leiterin der Fachkonferenz katholische Religion
An der HvF seit 2001
Unterrichtet Latein, Geschichte und katholische Religion
moeller@hvf-bs.net
Zurück zur Übersicht

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie hier