HvF informiert!

Liebe Eltern,

wir laden Sie und Ihre Kinder ganz herzlich dazu ein, am Mittwoch, den 26. Februar 2020, um 18.00 Uhr zu unserem Info-Abend in die HvF-Aula in die "Große HvF" am Sackring/Ecke Kälberwiese zu kommen. Neben der Info-Veranstaltung in der Aula gibt es unter anderem Schulführungen, Schnupperunterricht und Beratungsmöglichkeiten. Für weitere Informationen zu unserer Schule bitte hier entlang.

Eingangsstufe

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 werden in einem eigenen Gebäude der Außenstelle Lehndorf unterrichtet.

Herzlich willkommen

Schule ist Unterricht. Ja, vor allem. Schule ist aber mehr als Unterricht. Erst recht an der HvF! Das Schulleben der HvF ist geprägt von einer großen Identifikation mit der Schule und einer sehr lebendigen Eltern- und Schülermitarbeit. Dazu tragen sicher die vielfältigen Angebote in Kunst, Theater und Musik, Naturwissenschaften, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften und Sport sowie die zahlreichen außerunterrichtlichen Aktionen und Begegnungen bei.
Wie vielfältig die HvF ist, sieht man z. B. auf diesen Seiten.

Aktuelles

Einladung zum Info-Abend an der Hvf am Mittwoch, den 26. Februar um 18.00 Uhr

Wir laden Sie und Ihre Kinder ganz herzlich dazu ein, am Mittwoch, den 26. Februar 2020, um 18.00 Uhr zu unserem Info-Abend in die HvF-Aula in die "Große HvF" am Sackring/Ecke Kälberwiese zu kommen.

"Jugend debattiert" - Johanna Wilhelm aus der Klasse 9d gewinnt den Schulentscheid!

Der diesjährigen Schulentscheid beim Wettbewerb "Jugend debattiert" fand am Freitag, den 17. Januar in der Cafeteria statt.

Zum ausführlichen Bericht mit vielen Fotos bitte hier entlang.

Tanztheater im Rahmen des Erasmus-Projekts!

Ein besonderer Moment der Tanztheater-Aufführung im Rahmen des Erasmus-Projekts im Braunschweiger LOT-Theater am Donnerstag, den 24. Oktober 2019

Mehr zum ersten von insgesamt vier internationalen Treffen von Schüler*innen sowie Lehrkräften aus Italien, Lettland, Spanien und Deutschland vom 20.10. – 26.10.2019 an der HvF findet man hier.

Emma Schlösser wird Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen!

Beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 11. Dezember in der Aula in der Außenstelle Lehndorf glänzte Emma Schlösser aus der 6a als Schulsiegerin.

Jedes Jahr veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den bundesweiten Vorlesewettbewerb der 6. Klassen. Und auch unsere Schule beteiligt sich traditionell an diesem Wettbewerb und zeigt damit, dass für uns die Leseförderung eine Herzensangelegenheit ist. Am Mittwoch, den 11. Dezember war es dann soweit: Die acht Klassenbesten traten im großen Finale gegeneinander an. In stimmungsvoller, vorweihnachtlicher Atmosphäre fieberten die Schüler*innen ihrem Auftritt in der Aula vor rund 110 Zuhörern aus den 6. Klassen entgegen. Und ihr Mut wurde belohnt: Unter der einfühlsamen und humorvollen Moderation unserer Eingangsstufen-Koordinatorin Judith Möller folgten die Schüler*innen rund 60 Minuten konzentriert den Geschichten und Abenteuern und sorgen für lautstarken Beifall. Für den musikalischen Auftakt des diesjährigen „Lesefestes“ sorgten Schüler*innen des Bläserprojektes der 5. Klassen unter Leitung von Leonie Kißler. Vorgelesen wurden unter anderem Ausschnitte aus den Romanen: „Ein Zwilling macht noch keine Schwester“ von Stephanie Gessner, „Außerirdisch ist woanders“ von Susann Opel-Götz, „Winston – ein Kater in geheimer Mission“ von Frauke Scheunemann, „“Titanic – 24 Stunden bis zum Untergang“ von Stephen Davies und „Young Agents“ von Andreas Schlüter. Die Schüler*innen nutzten diese für sie ungewohnte Auftrittssituation als Chance, Selbstbewusstsein und Präsenz zu entwickeln. Und wie man einen Text beherrscht, sich passende Betonungen ausdenkt und seine Textpassage so gestaltet, dass das Publikum gefesselt ist, zeigten die Finalisten auf bemerkenswerte Weise. Und auch wenn man manchen Teilnehmer*innen die Aufregung ein wenig anmerkte, haben alle ihr Bestes gegeben.

Als Klassensieger traten gegeneinander an: Emma Schlösser und Johannes Busemann (6a), Marlene Maertens und Oskar Wölber (6b), Lotta Zümendorf und Ben Söhlke (6c) sowie Ella Kaumanns und Jakob Fritz-Braun (6d). Die Jury setzte sich zusammen aus der Vorjahressiegerin Merle Haupt, unserer pädagogische Mitarbeiterin Christine Hartig und den Kolleginnen Ramona Kamp, Dr. Claudia Flohr und Wiebke Sextroh. Und diese Jury benötigte einige Zeit für ihre sicherlich nicht einfache Entscheidung, so dass die Spannung in der Aula immer weiter anstieg. Ihre Bewertung sorgte dafür, dass die ersten drei Plätze äußerst nahe beieinander lagen. Den ersten Platz belegte schließlich Emma Schlösser aus der 6a mit ihrem eindringlichen Vortrag aus dem Roman „Ein Zwilling macht noch keine Schwester“ von Stephanie Gessner. Die Plätze zwei und drei gingen an Johannes Busemann, ebenfalls aus der 6a, und Lotta Zümendorf aus der 6d. Alle drei freuten sich über wertvolle Büchergutscheine. Die anderen fünf Teilnehmer*innen wurden für ihr Engagement ebenfalls belohnt und erhielten Buchpreise.

Die mit viel Applaus begleitete Preisverleihung übernahm unsere Schulleiterin Ilona Gerhardy-Grotjan.

Emma Schlösser wird nun unsere Schule Anfang 2020 im Rahmen der Stadtausscheidung vertreten. Wir drücken ihr schon jetzt die Daumen!

Bildergalerie

AnsprechpartnerIn

Andreas Last
Leiter der Fachkonferenz Geschichte
An der HvF seit 2004
Unterrichtet Deutsch und Geschichte
last@hvf-bs.net
Zurück zur Übersicht

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie hier